Coaching Header

Betrieblicher Umweltschutz – Wie Sie schnell ins Handeln kommen

Termine nach Vereinbarung

8 bis 12 Teilnehmer

Zur Situation

Die Energiekosten sind in den letzten Jahren konsequent gestiegen, und es ist keine Stabilisierung in Sicht. Betriebe aus allen Branchen sind von diesen Steigerungen betroffen, und eine Umlage dieser zusätzlichen Betriebskosten auf die Produkte ist in der Regel kaum möglich.

Optimierungspotentiale bei den Kosten für Strom, Wasser, Gas, Öl oder Abfallentsorgung können Betriebsgewinne generieren, die der Kostensteigerung im Energiebereich entgegen wirken, häufig sogar deutlich spürbare finanzielle Entlastungen bewirken. Die Erfahrung zeigt, dass in einem Betrieb Gewinne von 20 – 30% mittelfristig realisierbar sind.

Wie aber kommen Sie schnell ins Handeln, ohne die eigenen Zeit- und Personalressourcen durch ein aufwendiges Controlling oder ein kostenintensives Zertifizierungssystem zu belasten?

Ziel des Trainings

Gerade kleine Betriebe kann eine strukturierte Vorgehensweise überfordern, da  Personal- und Zeit-Ressourcen sowie Investitionsmittel nur begrenzt für ein Projekt am Rande des Kerngeschäftes zur Verfügung stehen.

In diesem Training lernen Sie eine neue Herangehensweise an das Themenfeld des Betrieblichen Umweltschutzes kennen, welche in der Entrepreneur-Forschung  entwickelt wurde. Der Effectuation-Ansatz unterstützt Sie, die Möglichkeiten für Umweltschutz in Ihrem Betrieb schneller umsetzen zu können und sich auf die wesentlichen Projekte, abgestimmt auf Ihren leistbaren Zeit- und Personal-Einsatz, zu konzentrieren.

Sie erhalten einen Überblick über die wesentlichen Handlungsfelder des Betrieblichen Umweltschutzes, lernen Ideen und Beispiele für energetische Optimierungen und für den Einsatz energieeffizienter Technologien kennen und vernetzen sich mit anderen Teilnehmern zu Projektgruppen.

Ziele des Trainings sind:

  • Kennen lernen des Effectuation-Ansatzes
  • Möglichkeiten für Betrieblichen Umweltschutz im Betrieb ermitteln
  • Einsparpotentiale erkennen
  • Optimierungsmaßnahmen entwickeln
  • Erfahrungsaustausch mit den Teilnehmern
  • Ins Handeln kommen

Zielgruppe

Abteilungsleiter, Inhaber, Geschäftsführer und andere führende Mitarbeiter, Entscheidungsträger und Multiplikatoren aus unterschiedlichen Betrieben und Branchen.

Kompetenz von Lars Wilcken:

Diplom-Ingenieur, Europäischer Energiemanager und Business-Trainer für betrieblichen Umweltschutz

Als Technischer Leiter auf Kampnagel, in der Elbphilharmonie und Laeiszhalle und in anderen Betrieben habe ich Gebäudetechnik saniert und durch ökologische und energie-effiziente Maßnahmen die Betriebskosten entscheidend reduziert.

Seit 2015 begleite ich als Berater Betriebe durch die Umweltmanagement-Programme „Ökoprofit“ und QuB“. Als Berater und Coach biete ich meine Methoden-Erfahrungen und mein Fachwissen an und führe Sie unkompliziert und smart in das Themenfeld des Betrieblichen Umweltschutzes.

Ansprechpartner

Lars Wilcken
wilcken@iuct.de 49 40 39 80 88 36
0171 192 19 20